Frontex: Gewaltexzesse an der EU-Außengrenze

„Frontex, die Europäische Agentur für die Grenz- und Küstenwache, wurde 2004 mit dem Ziel gegründet, die Mitgliedstaaten und Schengen-assoziierten Länder beim Schutz der Außengrenzen des EU-Raums des freien Verkehrs zu unterstützen. Als EU-Agentur wird Frontex aus dem EU-Haushalt und durch Beiträge der assoziierten Schengen-Länder finanziert. Bis 2021 soll die Agentur etwa 1 000 Mitarbeiter beschäftigen. Fast ein Viertel davon werden von den Mitgliedstaaten abgeordnet und kehren nach dem Ende ihrer Amtszeit bei Frontex in ihren nationalen Dienst zurück.“ So steht es auf der Frontex-Homepage.

Doch die Realität sieht anders aus. Menschenrechtsverletzungen, pushbacks, Treffen mit der Waffenlobby etc. Schaut euch dazu den Beitrag von Jan Böhmermann im ZDF Magazin Royal an: https://frontexfiles.eu/

2 Kommentare zu „Frontex: Gewaltexzesse an der EU-Außengrenze

  1. Vielen Dank für diesen sehr sehenswerten Beitrag. Da ich kein Böhmermann-Fan bin, wäre er an mir vorbeigegangen. Es ist unglaublich, was bei Frontex passiert! Besonders perfide ist die Verletzung der Seenotrettungspflicht! Ich bin allerdings ratlos, was man dagegen tun kann. Zu informieren ist aber ein erster Schritt!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: