Wichtige Veranstaltung am 19.06.2022 in Hamburg! Hingehen, mitmachen!

Über 100 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Sie fliehen vor Krieg, Verfolgung, Gewalt und Elend. Die meisten von ihnen sind in ihrem eigenen Land auf der Flucht oder in ein Nachbarland geflüchtet. Nur ein kleiner Teil sucht Schutz in Europa und schafft es bis an die Außengrenzen der EU. Kommen sie mit ukrainischem„Wichtige Veranstaltung am 19.06.2022 in Hamburg! Hingehen, mitmachen!“ weiterlesen

Veranstaltungshinweis: 06. Mai 2022, Die Vergessenen am südöstlichen Rande Europas

Idomeni – Lesbos – Moria I + II – Hotspots – Alan Kurdi – Frontex – Pushbacks.All das sind Namen und Begriffe, welche wir mit dem Schicksal von Menschen aus Ländern des Globalen Südens verbinden, die vor Krieg und tödlicher Bedrohung geflohen waren, wie es heute viele Ukrainer*innen tun müssen. Sie wollten im EU-Mitgliedsland Griechenland„Veranstaltungshinweis: 06. Mai 2022, Die Vergessenen am südöstlichen Rande Europas“ weiterlesen

Solidarität von Hamburg nach Hanau

Kundgebung und Aufruf des Hamburger Bündnisses gegen Rechts, den ich hier gerne ungekürzt weitergebe! „Wir fordern: Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung, Konsequenzen!Unsere Solidarität von Hamburg nach Hanau Am 19. Februar 2020 wurden in Hanau neun junge Menschen aus rassistischen Gründen erschossen. Der Täter aus der Nachbarschaft hat sich vor den Augen der Sicherheitsbehör-den auf seine Tat vorbereitet„Solidarität von Hamburg nach Hanau“ weiterlesen

Globaler Tag Commemor Action

06.02.2022, 11:00 Uhr, am Denkmal für auf See Verschollene Hafenpromenade / Fischmarkt Migration ist ein Menschenrecht! Hier der ungekürzte Aufruf: „Wir sind Verwandte und Freunde von Menschen, die an den Land- und Seegrenzen von Europa, Afrika und Amerika gestorben sind, vermisst werden und/oder Opfer gewaltsamen Verschwindenlassens sind.

Schließung von Unterkünften überdenken

Eine Senatsanfrage (Drs. 22/6994) von Carola Ensslen von der Linksfraktion hat gezeigt, dass es in Hamburg bei der Frage der Unterbringung von Geflüchteten nicht nur Kapazitätsprobleme, sondern auch Planungsdefizite gibt. Trotz der für 2022 geschätzten 5000 Ankommenden sollen nur 4.200 Plätze bereitgestellt werden. Dazu auch dieser Bericht des NDR.

SOLIDARITÄT UND AUFKLÄRUNG STATT VERSCHWÖRUNGSIDEOLOGIEN

Ein Aufruf des Hamburger Bündnisses gegen Rechts. Wir sehen uns auf der Demo! Die Corona-Pandemie hat die Welt seit fast zwei Jahren fest im Griff. Bis heute (14.Dezember 2021) sind allein in der BRD über Hunderttausend an oder mit dem.Virusverstorben und täglich werden es mehr. Die Inzidenzen der Neuinfektionen sind anhaltendhoch, ein starker Rückgang oder„SOLIDARITÄT UND AUFKLÄRUNG STATT VERSCHWÖRUNGSIDEOLOGIEN“ weiterlesen

Veranstaltungshinweis

Mittwoch, den 24. November 2021, 18 Uhr im Zeise Kino in Hamburg: Premiere des Dokumentarfilms „Route 4 – A Dreadful Journey“ Die Filmemacher*innen begleiteten über 15 Monate das ehemalige Rettungsschiff ALAN KURDI auf mehreren Missionen und dokumentieren den Weg von Geflüchteten aus verschiedenen Ländern Afrikas und Asiens über Libyen und das Mittelmeer nach Europa. Der„Veranstaltungshinweis“ weiterlesen

Weil es wichtig ist: NSU-Morde aufklären, Rassismus bekämpfen, Rechten Terror Stoppen!

Demonstration zum zehnten Jahrestag der NSU-Enttarnung. Am 6. November werden wir mit vielen Menschen unter dem Motto „NSU-Morde aufklären – Rassismus bekämpfen – rechten Terror stoppen“ auf die Straße gehen um anlässlich des 10. Jahrestags der Selbstenttarnung des Nationalsozialisten Untergrunds (NSU) zu erinnern und zu protestieren. Vor zehn Jahren, am 4. November 2011, enttarnte sich„Weil es wichtig ist: NSU-Morde aufklären, Rassismus bekämpfen, Rechten Terror Stoppen!“ weiterlesen

Seenotrettung ist #unverhandelbar! Free the Ships – Stop the Pushbacks – Menschenrechte jetzt!

Heute mal ein Hinweis auf eine Veranstaltung in Hamburg von Seebrücke Hamburg und Sea-Watch, weil so wichtig! „Wir rufen anlässlich der Bundestagswahlen im September 2021 dazu auf, am 8. August 2021 europaweit für die Seenotrettung im Mittelmeer auf die Straßen zu gehen. Das Sterben geht unvermindert weiter, während europäische Staaten zivile Seenotrettungsorganisationen daran hindern Menschen„Seenotrettung ist #unverhandelbar! Free the Ships – Stop the Pushbacks – Menschenrechte jetzt!“ weiterlesen